Anwendungsgebiet - Reinigung & Detox

Der sehr hohe Anteil an Chlorophyll im Matcha begünstigt gerade zu ideal die Ausscheidung von Giften aus dem Körper. Der Mechanismus ist hierbei einfach und gleichzeitig genial: Der grüne Farbstoff wird über die Darmschleimhaut aufgenommen, holt die Gifte sozusagen am Lagerort ab und bringt sie ohne Belastung der Leber zur Ausscheidung.

Im Gegensatz zur Algenentgiftung bleiben hierbei unerwünschte Begleiterscheinungen wie extreme Erstverschlimmerungen aus, weil die angekoppelten Gifte nicht den Weg durch den Blutkreislauf gehen müssen. Eine weitere entgiftende Wirkung wird den Katechinen zugesprochen. Ihre stark antioxidativen Eigenschaften wirken sich nicht nur günstig auf das Redox-Potential aus (also das Gleichgewicht zwischen oxidierenden und reduzierenden Substanzen), sie unterstützen auch die Verbindung der Giftstoffe mit der in der Leber befindlichen Glucuronsäure und fördern anschliessend die finale Ausscheidung der gebundenen Stoffe über die Niere aus dem Körper.